Meine kleine GoPro Segelvideo Historie

Am Jahresende schaut man ja gerne zurück. Ich nehme das Ganze mal zum Anlass auf meine bisherigen Segelvideos zu schauen. Wobei diese nicht nur 2014, sondern zum Teil auch schon 2013 entstanden sind. (Alle Videos am Besten in HD anschauen :-) .)

Dieses Segelvideo mit einer Monas vom Vereinskollegen entstand an einem sonnigen Septembertag 2013 und war mein erstes “richtiges” Segelvideo nach ein wenig Rumspielerei mit der damals noch neuen GoPro-Kamera. Nach ein wenig Verbreitung in der Monas-Szene kommt das Video Stand heute immerhin auf 1.205 Aufrufe.



Kurz danach ging es im Oktober 2013 auf einen mehrtägigen Törn auf die Ostsee. Wir hatten bestes Wetter und auch ordentlich Wind. Auch sieht man dem Video nicht an, dass ich mir direkt am ersten Tag eine äußerst schmerzhafte Rippenprellung zugezogen hatte. Dem Filmen hat das aber keinen Abbruch getan. Das Video ist schon so ein wenig mein ganzer stolz unter den Segelvideos, denn es kommt mittlerweile auf 6.522 Aufrufe. Das ist schon irgendwie cool :-) und mir selber gefällt es auch immer noch richtig gut. Durch den Einsatz eines GoPro-Templates wirkt es an einigen Stellen allerdings etwas hektisch geschnitten.

Weiter geht es mit dem ersten Video von der eigenen Jolle im April 2014. Gedreht wurde in Ostfriesland am Großen Meer. Dabei war es allerdings an vielen Tagen zu windig zum Segeln, wodurch ein paar mehr Landschafts- und Entenaufnahmen :-) eingefügt wurden. Zu sehen ist hier übrigens eine Lis-Jolle. Mit 1.097 Aufrufen liegt es auch gut im Schnitt, wobei ich natürlich auch fleissig Werbung gemacht habe, u.a. im Lis-Forum.

Weiter ging es im Mai 2014 mit einer Jollenwanderung in Friesland. Hierzu gibt es auch einen ausführlichen Bericht hier im Blog. So langsam kann man denke ich einen gewissen Stil bei den Videos erkennen, wobei ich nur hoffen kann dieser gefällt den meisten Zusehern und geht nicht in gepflegte Langeweile über. Für das Jahr 2015 plane ich da aber schon noch mit komplett neuen Perspektiven zu experimentieren. Das ist aber teilweise ohne Zusatz-Equipment gar nicht so einfach.

Das Video fällt mit 664 Zugriffen ein wenig ab, ohne dass ich sagen könnte warum. Für mich ist es eins der besten Videos, aber vielleicht liegt es auch einfach daran, dass man ja selber auch die Erinnerung an einen super Jollen-Törn damit verbindet :-) .

Im Juni 2014 geht es dann wieder zurück auf die Ostsee. Vorbereitung auf die Aal-Regatta. Interessanterweise dümpelt das Video was Zugriffe angeht bei 121 herum. Wer weiß woran es liegt, auf jeden Fall erinnere ich mich gerne an den Segel-Törn und was gibt es besseres als die Erinnerung dank YouTube überall (zu)greifbar zu haben :-) .

Wir nähern uns dem Ende dieser kleinen Segelvideo Historie mit zwei Monas-Videos. Die Lis-Jolle ist mittlerweile verkauft und eine Monas gekauft. Die Trennung von der LIS war schon schweren Herzens, aber das neue Boot hat andere Vorzüge und ich bin vom Regatta-Fieber gepackt. Da wird es hoffentlich auch einmal die Chance geben ein wenig zu filmen. Mit Leihsegeln (die eigenen ausgelutschten kann man nicht auf Video bannen ;-) ) und noch leicht durch-hängendem Vorstag geht es bei bestem November-Wetter auf den heimatlichen Wolfssee. An der Pinne mit Bernd ein absoluter Monas-Profi :-)

Und da es das Rohmaterial hergibt und das Editieren einfach Spaß macht, gibt es direkt noch eine zweite Version des Videos. Dabei auch gleich mal ein Experiment mit dem ProTune-Filter von GoPro-Studio. Die Farben werden dadurch auch schön kräftig, aber es sieht auch ein wenig künstlicher aus. Aber so ein wenig experimentieren muss ja auch sein.

Aktuell ist natürlich segelfreie Zeit. Aber im Frühjahr geht es sicherlich weiter mit GoPro Segelvideos und ich habe schon so ein paar nette Ideen in petto. Mal sehen wie es wird :-) .

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>