Ein Jahr auffieren Segel-App

Es war ungefähr Mitte Dezember 2013 als ich zum ersten Mal die auffieren Segel-App in den iOS App Store und Android Play Store geladen habe. Ich denke mal – so genau erinnern kann ich mich nicht mehr – es muss dann so Anfang November 2013 gewesen sein, dass ich mit dem “Projekt” begonnen habe.

Am Anfang statt der Gedanke doch mal eine eigene App zu programmieren. Einfach auch um es auszuprobieren. Die ersten Versuche nativ unter iOS mit ObjectiveC habe ich schnell wieder gelassen, da es mir zu aufwändig erschien und eine Portierung definitiv ein Riesenaufwand gewesen wäre. Also fiel die Wahl auf Cordova. Ein Framework, dass es ermöglicht aus HTML5+CSS+JavaScript Apps für verschiedene Plattformen zu erzeugen.

Damit fiel auf jeden Fall schonmal der Portierungs-Aufwand weitestgehend weg. Jetzt musste noch eine Idee her! Warum nicht die Hobbys Segeln und Computer verbinden und eine Segel-App schreiben. Somit war die auffieren-App geboren. Ein Name mit “Segeln” wäre wahrscheinlich für das Gefunden-Werden in den App Stores besser gewesen, aber der Name gefiel mir einfach. Und das Logo entstand dann schlicht ein Stück weit aus künstlerischen Defiziten heraus. Ist für mich aber mittlerweile auch nicht mehr weg zu denken :-) .

Nachdem es so ab Mitte 2014 erstmal ein wenig ruhiger geworden war mit Updates der App – es steckt schon auch immer einiges an Aufwand drin und es ist ja ein reines Freizeitprojekt – kam zum Jahreswechsel plötzlich neuer Schwung in die Sache. Ich hatte schon länger überlegt ein weiteres Framework einzusetzen, welches die App, nun ja, noch mehr nach App aussehen lässt. Nach verschiedenen Gesprächen mit Kollegen, die bereits Erfahrungen mit verschiedenen Frameworks hatten, fiel meine Wahl dann letztendlich auf IONIC. Dies bedeutete allerdings auch die Einarbeitung in ein neues Programmiermodell mit AngularJS.

Es lief dann aber doch alles relativ glatt und der Umstieg brachte eine Menge Erleichterungen, ein neues Design und eine Menge Spass mit den neuen Technologien. Heraus kam die Version 2.0 der App, welche bereits im Android Play Store verfügbar ist. Apple lässt sich leider noch etwas Zeit mit dem Review-Prozess. Das müsste jetzt so eine knappe Woche sein.

Das neue Design habe ich dann auch versucht in einem neuen App Promotion Video einzufangen. Und auch die Webseite habe ich ein wenig angepasst. Ist so eine Art Facelifting, welches aber noch im Gange ist :-) .

Eine größere Neuerung an dieser Stelle ist sicherlich die Verfügbarkeit der aktuellsten Version der Segel-App direkt hier auf der Webseite. Diese Version zeigt sozusagen entweder die aktuellste Version, oder aber schon die Version, welche gerade in Arbeit ist.

Gleichzeitig sind alle Infos so auch immer direkt im Web verfügbar. Das war bislang immer ein Problem, denn die Web-Variante der Infos hat schon immer um einiges hinterher gehinkt. Auch gibt es so eine Art neue Kooperation für den neuen Bereich “Regatta”, der mich ja auch persönlich immer stärker interessiert. Naja, Kooperation klingt so groß :-) . Ich habe einfach mal eine Mail an die Macher der Seiten Finckh geschrieben, ob ich Inhalte unter Namensnennung in die App aufnehmen kann und mich sehr über das OK gefreut. Damit werden sich dann in der nächsten Version auch die vereinfachten Regattaregeln in der App wieder finden (neben diversen weiteren Änderungen).

Natürlich dürfen ein paar Statistiken an dieser Stelle nicht fehlen, wobei ich ja das monatliche Posten der Zugriffszahlen dann doch irgendwann aufgegeben habe. Daher an dieser Stelle einfach nur mal die Gesamtzahlen bisher:

Installation Apple iOS   1.615
Installation Android   4.772

Macht also insgesamt bisher 5.313 Installationen (Stand Ende Dezember 2014). Gerade auch unter Android gab es eine Menge positive Bewertungen, aber auch die ein oder andere kritische. Grob gerechnet macht das 440 Installationen im Monat. Ein Wert den ich anfänglich nicht für möglich gehalten hätte.

Ich bin auf jeden Fall gespannt wie die neue Version sich schlägt. Ich hoffe es gibt nicht zu viele Kinderkrankheiten, denn die Programmierung ist ja nun komplett neu. Ich denke aber das sieht ganz gut aus. Mir schwirren noch einige Ideen im Kopf herum und ich bekomme auch immer wieder Feedback bzgl. Verbesserungen und Erweiterungen. Davon werde ich in den verbleibenden Wintermonaten sicherlich noch einiges umsetzen, bevor die Segelsaison dann wieder startet. Dann bleibt meist nicht mehr soviel Zeit zum Programmieren, aber dafür kommen dann hier hoffentlich einige spannende Regattaberichte :-) .

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>